International | Page 87 | Unzensuriert.at

Artikel mit dem Schlagwort: "International"

  • Christen sind die weltweit am stärksten verfolgte Glaubensgruppe. Millionen Menschen leiden wegen ihres Glaubens in islamischen Ländern oder Gebieten, in denen Gewalt herrscht, unter Benachteiligungen und Verfolgungen.

Das 1955 in den Niederlanden gegründete überkonfessionelle Missions- und Hilfswerk „Open Doors“ versorgt in rund 50 Ländern Christen, die aufgrund ihres Glaubens benachteiligt oder verfolgt werden, mit Bibeln, christlicher Literatur, bildet Gemeindeleiter aus, engagiert sich für Gefangene und unterstützt die Familien ermordeter Christen. Es klassifiziert darüber hinaus fünfzig Länder nach dem Maß der Christenverfolgung in einer jährlichen Rangliste, dem so genannten Weltverfolgungsindex.

[adsense:468
    Christen sind die weltweit am stärksten verfolgte Glaubensgruppe. Millionen Menschen leiden wegen ihres Glaubens in islamischen Ländern oder Gebieten, in denen Gewalt herrscht, unter Benachteiligungen und Verfolgungen. Das 1955 in den Niederlanden gegründete überkonfessionelle Missions- und Hilfswerk „Open Doors“ versorgt in rund 50 Ländern Christen, die aufgrund ih
  • Aussagen von Paul Krugman, einem der führenden Ökonomen, geistern regelmäßig durch die Medienlandschaft. Er ist überzeugter Keynesianer, also ein Anhänger staatlicher Eingriffe in das Wirtschaftsgeschehen. Das Anliegen der Anhänger dieser Theorie ist die Überwindung von Konjunkturzyklen. In Zeiten schwacher Nachfrage soll der Staat durch so genanntes 'deficit spending' künstliche Nachfrage generieren. Das kostet natürlich, und da sind wir beim Problem des Keynesianismus: der kontinuierlich ansteigenden Staatsverschuldung. John Maynard Keynes soll deshalb einmal gesagt haben: "Ich bin kein Keynesianer."

Der Ökonom plädierte nämlich dafür, in Boom-Phasen zu sparen. Diese Ersparnisse sollten dann dazu verwendet werden, Bust-P
    Aussagen von Paul Krugman, einem der führenden Ökonomen, geistern regelmäßig durch die Medienlandschaft. Er ist überzeugter Keynesianer, also ein Anhänger staatlicher Eingriffe in das Wirtschaftsgeschehen. Das Anliegen der Anhänger dieser Theorie ist die Überwindung von Konjunkturzyklen. In Zeiten schwacher Nachfrage soll der Staat durch so genanntes 'deficit spending' künstliche Nachfrage generieren. Das kostet natürlich, und da sind wir beim Problem de
  • Die Zukunft des einen wird sich in einer Woche entscheiden, der andere ist bereits auf dem Abstellgleis. Die Rede ist von Michael Häupl und Juri Luschkow. Zwei Freunde, die „ihre“ Städte wie Könige regierten. Berauscht von der scheinbar endlosen Macht, könnten sie diese jetzt fast gleichzeitig verlieren – Ironie der Geschichte.

Vor einem Jahr war die Welt für beide noch in Ordnung. Zur Feier von Häupls 60. Geburtstag war der Moskauer Patriarch nach Wien gekommen, um mit „seinem jungen Freund“ anzustoßen. Neben dem als Schwulenhasser bekannten Luschkow (Bild) gab sich auch Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit die Ehre - ein pikantes Detail am Rande, ist Wowereit doch bekennender Homosexueller.

Hass auf Sch
    Die Zukunft des einen wird sich in einer Woche entscheiden, der andere ist bereits auf dem Abstellgleis. Die Rede ist von Michael Häupl und Juri Luschkow. Zwei Freunde, die „ihre“ Städte wie Könige regierten. Berauscht von der scheinbar endlosen Macht, könnten sie diese jetzt fast gleichzeitig verlieren – Ironie der Geschichte.
  • Der deutsprachige Kanton Aargau im Norden der Schweiz will dem kürzlich beschlossenen französischen Burka-Verbot folgen. Das Kantonsparlament fordert in einer Standesinitiative an die Bundesversammlung ein nationales Verhüllungsverbot im öffentlichen Raum. Verhüllte Gesichter würden „Unsicherheit und beklemmende Gefühle auslösen", argumentierte die Schweizerische Volkspartei.

Mit den Stimmen der bürgerlichen Parteien von SVP, CVP, FDP und EVP sowie einigen Abgeordneten der Grünliberalen, wird die Bundesversammlung in der Initiative aufgefordert, die rechtlichen Grundlagen zu erarb
    Der deutsprachige Kanton Aargau im Norden der Schweiz will dem kürzlich beschlossenen französischen Burka-Verbot folgen. Das Kantonsparlament fordert in einer Standesinitiative an die Bundesversammlung ein nationales Verhüllungsverbot im öffentlichen Raum. Verhüllte Gesichter würden „Unsicherheit und beklemmende Gefühle ausl&ou
  • Thilo Sarrazin wurde dafür verteufelt, doch israelische Zeitungen jubelten über die Entdeckung weitreichender genetischer Gemeinsamkeiten von Juden in aller Welt. Google hat in unseren Artikel zu diesem Thema passenderweise ein Inserat der Firma Igenea platziert, die den Besucher fragt „Sind Sie jüdisch?“ und mit Hilfe eines DNA-Tests die Antwort verspricht.


[adsense:468x60:9459532571]

Die Zusammenarbeit zwischen Genforschern und Archäologen wird es bald erlauben, dass jeder
    Thilo Sarrazin wurde dafür verteufelt, doch israelische Zeitungen jubelten über die Entdeckung weitreichender genetischer Gemeinsamkeiten von Juden in aller Welt. Google hat in unseren Artikel zu diesem Thema passenderweise ein Inserat der Firma Igenea platziert, die den Besucher fragt „Sind Sie jüdisch?&ldq
  • Jeden Sommer bietet sich dem Beobachter das gleiche Szenario: Waldbrände rund um den Globus vernichten riesige Waldflächen. Die Ursachen reichen von Achtlosigkeiten wie weggeworfenen Zigaretten bis zu gezielter Brandstiftung. Doch eines haben fast alle Brände gemeinsam: Zu 95 Prozent werden sie vom Menschen verursacht. Auch durch Rodungen und Umweltverschmutzung schrumpfen die Waldbestände weltweit jährlich um ungefähr 14 Millionen Hektar, was nicht ganz der Fläche der Steiermark entspricht. Kontrollierte Eingriffe in das System Wald sind wichtig und notwendig, aber vor allem in Entwicklungsländern kommt es zu unkontrollierter Waldzerstörung mit verheerenden ökologischen und ökonomischen Folgen.

Brandrodungen, illegaler Holzeinschlag und Spekulanten

Die wichtigsten Ursachen für die unkontrollierte Zerstörung von Wäldern sind Brandrodungen, illegaler Holzeinschlag und gelegte Br
    Jeden Sommer bietet sich dem Beobachter das gleiche Szenario: Waldbrände rund um den Globus vernichten riesige Waldflächen. Die Ursachen reichen von Achtlosigkeiten wie weggeworfenen Zigaretten bis zu gezielter Brandstiftung. Doch eines haben fast alle Brände gemeinsam: Zu 95 Prozent werden sie vom Menschen verursacht. Auch durch Rodungen und Umweltverschmutzung schrumpfen die Waldbestände weltweit jährlich um ungefähr 14 Millionen Hektar, was nicht ganz der Fläche der
  • War die Moldawische SSR noch einer der reichsten Teile der UdSSR, so ist die Republik Moldau inzwischen eines der ärmsten Länder Europas. Das Land ist seit 1992 gespalten, Transnistrien im Osten ist de facto unabhängig. Noch immer fällt es dem mehrheitlich rumänisch bevölkerten Staat schwer, seine eigene Identität zu finden.

Vom Ende der zivilisierten Welt zum Außenposten des Zarenreichs

In der Antike lag das Gebiet am Rand der römischen – „zivilisierten“ – Welt. Im 2. und 3. nachchristlichen Jahrhundert bildete sich durch Vermischung der einheimischen Daker mit römischen Soldaten und Siedlern jene Volksgruppe, die heute als Rumänen bezeichnet wird. Während der Völkerwanderung wurde die Region zwischen Dnjest
    War die Moldawische SSR noch einer der reichsten Teile der UdSSR, so ist die Republik Moldau inzwischen eines der ärmsten Länder Europas. Das Land ist seit 1992 gespalten, Transnistrien im Osten ist de facto unabhängig. Noch immer fällt es dem mehrheitlich rumänisch bevölkerten Staat schwer, seine eigene Identität zu fin
  • „Wir haben erkannt, der Terror kennt keine Grenzen. Aber man darf auch nicht in Panik verfallen.“ (Deutschlands Ex-Bundespräsident Horst Köhler)

Keine Frage, die Angst vor dem in erster Linie islamischen Terrorismus beschäftigt wohl jeden Bürger eines westlich geprägten Landes. Auch Länder wie Österreich und Deutschland, welche traditionell ein gutes Verhältnis zu muslimisch geprägten Staaten haben, geraten laut diversen Verfassungsschutzberichten immer mehr in das Visier islamischer Terroristen.

Niko Colmer stellt in seinem Buch
    „Wir haben erkannt, der Terror kennt keine Grenzen. Aber man darf auch nicht in Panik verfallen.“ (Deutschlands Ex-Bundespräsident Horst Köhler)
  • Die Vereinten Nationen treiben unter dem Terminus „clean development mechanism“, kurz CDM, den Bau unzähliger Müllverbrennungsanlagen in Entwicklungsländern voran. Finanziert werden sie von Industrieländern, die sich damit von zu hohen Emissionen freikaufen. Umweltschutz soll Hand in Hand mit wachsendem Wohlstand der Bevölkerung gehen. Soweit die Theorie.

[adsense:468x60:9459532571]
    Die Vereinten Nationen treiben unter dem Terminus „clean development mechanism“, kurz CDM, den Bau unzähliger Müllverbrennungsanlagen in Entwicklungsländern voran. Finanziert werden sie von Industrieländern, die sich damit von zu hohen Emissionen freikaufen. Umweltschutz soll Hand in Hand mit wachsendem Wohlstand der Bevölkerung gehen. Soweit die Theorie
  • Die vor kurzem noch schwankende europäische Gemeinschaftswährung scheint stabilisiert. Der milliardenschwere Fallschirm hat den schon von vielen als unvermeidlich angesehenen harten Aufschlag auf den Boden der wirtschaftlichen Realität verhindert. Das behauptet die Europäische Zentralbank, in Wahrheit ist die Sache differenzierter zu betrachten. Die Realwirtschaft erholt sich langsam. Die Achterbahnfahrt der Aktienkurse ist beendet oder hat sich zumindest verlangsamt. Von einem unmittelbar bevorstehenden Zusammenbruch unserer Volkswirtschaft zu sprechen, wäre angesichts dieser Entwicklung übertrieben.

Staatsbankrott, Währungsreform, Revolution?

Doch Optimismus hin oder her, einige Finanzbomben bedrohen dennoch unser Wirtschaftstreiben und unsere Währung im Besonderen. Die Krise führte zu einem rasanten Anstieg der Verschuldung aller relevanten europäischen Volkswirtschaften. Die Budgetdefizite err
    Die vor kurzem noch schwankende europäische Gemeinschaftswährung scheint stabilisiert. Der milliardenschwere Fallschirm hat den schon von vielen als unvermeidlich angesehenen harten Aufschlag auf den Boden der wirtschaftlichen Realität verhindert. Das behauptet die Europäische Zentralbank, in Wahrheit ist die Sache differenzierter zu betrachten. Die Realwirtschaft erholt sich langsam. Die Achterbahnfahrt der Aktienkurse ist beendet oder hat sich zumindest verlangsamt. Von einem unmitt

Seiten