Saudi-Arabien | Page 8 | Unzensuriert.at

Artikel mit dem Schlagwort: "Saudi-Arabien"

  • 
		Liberale Muslime protestierten gegen den wahhabitische "Dialogzentrum".
		Foto: z.V.g.
    Liberale Muslime protestierten gegen den wahhabitische "Dialogzentrum".
    Foto: z.V.g.
  • 
		Islamische Frauen, die ihren Männern nicht gehorchen, haben nach Ansicht
		des OGH kein Recht auf Unterhalt nach einer Scheidung.
		Foto: Soqotra (Yemen) / flickr
    Islamische Frauen, die ihren Männern nicht gehorchen, haben nach Ansicht
    des OGH kein Recht auf Unterhalt nach einer Scheidung.
    Foto: Soqotra (Yemen) / flickr
  • Islamischer Religionsunterreicht - Foto: Eric Liesse / Wikimedia
    Islamischer Religionsunterricht
    Foto: Eric Liesse / Wikimedia
  • 
	

	An britischen Koranschulen lernen Schüler nach Recherchen des Rundfunksenders „BBC“, wie Scharia-konforme Bestrafungen an Abtrünnigen auszusehen haben. In einer Dokumentation über 40 „Wochenend-Schulen“ in Großbritannien, an denen mehr als 5.000 muslimische Schüler im Alter von 6 bis 18 Jahren nach den Regeln des Islam unterrichtet werden, lernen die Zöglinge aus Lehrbüchern etwa, wie man mit Dieben umgeht: „Die Hände von Dieben werden für eine erste Straftat abgehackt, ihre Füße für ein weiteres Vergehen.“ Mittels Grafiken wird die Vorgehensweise genau dargestellt: Zunächst müsse die rechte Hand am Handgelenk abget
    An britischen Koranschulen lernen Schüler nach Recherchen des Rundfunksenders „BBC“, wie Scharia-konforme Bestrafungen an Abtrünnigen auszusehen haben. In einer Dokumentation über 40 „Wo
  • Norwegens Außenminister Jonas Gahr Støre. Foto:Jarvin Jarle Vines (GFDL CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons)
    Norwegens Außenminister Jonas Gahr Støre
    Foto:Jarvin Jarle Vines (GFDL CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons)
  • Bereits seit den 1980er Jahren rüstet Saudi Arabien mit Hilfe der USA massiv auf. Die Streitkräfte des Landes gelten inzwischen als die schlagkräftigsten des Nahen Ostens nach Israel. Die Tatsache, dass die Mehrheit der saudischen Bevölkerung dem salafistischen Wahabismus – einer besonders puritanischen Auslegung islamischer Glaubensgrundsätze – anhängt, sollte aber zu denken geben.

Moderne Flugzeuge nach Saudi-Arabien

Achtzig F-15-Mehrzweckkampfflugzeuge (Bild links) sollen in den nächsten Jahren als Hauptbestandteil eines Waffenpakets im Wert von mehr als zwanzig Milliarden Euro von den USA an Saudi-Arabien geliefert werden. Bereits unter der Regierung von George W. Bush waren 2007 trotz Protest aus Israel die arabischen Anrainerstaaten des Persischen
    Bereits seit den 1980er Jahren rüstet Saudi Arabien mit Hilfe der USA massiv auf. Die Streitkräfte des Landes gelten inzwischen als die schlagkräftigsten des Nahen Ostens nach Israel. Die Tatsache, dass die Mehrheit der saudischen Bevölkerung dem salafistischen Wahabismus – einer besonders puritanischen Auslegung islamischer Glaubensgrundsätze – anhängt, sollte aber zu denken geben. Moderne Flugzeuge nach Saudi-Arabien
  • Im Streit um die Daten-Verschlüsselung des kanadischen Blackberry-Herstellers RIM (Research In Motion) hatte das arabische Königreich Saudi-Arabien vergangenen Dienstag angekündigt, Dienste wie Messenger, E-Mail und Internet wegen Sicherheitsbedenken ab Freitag sperren zu lassen. Die Dienste des Herstellers seien nicht im Einklang mit juristischen, sozialen und nationalen Sicherheitsstandards des Staates, hieß es aus der Hauptstadt Riad. Mittlerweile ist die Sperre dort jedoch wieder vom Tisch.

Es klang geradezu paradox, als sich die autoritär geführten islamischen Länder wie Saudi-Arabien und die Vereinigten
    Im Streit um die Daten-Verschlüsselung des kanadischen Blackberry-Herstellers RIM (Research In Motion) hatte das arabische Königreich Saudi-Arabien vergangenen Dienstag angekündigt, Dienste wie Messenger, E-Mail und Internet wegen Sicherheitsbedenken ab Freitag sperren zu lassen. Die Dienste des Herstellers seien nicht im Einklang mit juristischen, sozialen
  • Kaum ist in Frankreich ein Burka-Verbot so gut wie fix, finden sich Leute, die dazu aufrufen, es zu brechen. Der 2007 an zu wenig Unterstützungsunterschriften gescheiterte algerisch-stämmige Möchtegern-Präsidentschaftskandidat Rachid Nekkaz hat nach eigenen Angaben einen Fonds mit 200.000 Euro dotiert, aus dem die Strafen bezahlt werden sollen, wenn Frauen durch das Tragen einer Burka oder eines Niqab gegen das Verschleierungsverbot verstoßen. Nekkaz, der einen Verein mit den Namen "Touche pas à ma Constitution!" (Greif meine Verfassung nicht an!) gegründet hat, rechnet damit, bis September einen Betrag von einer Million Euro für die Bußgelder aufzutreiben, die pro Verstoß mit 150
    Kaum ist in Frankreich ein Burka-Verbot so gut wie fix, finden sich Leute, die dazu aufrufen, es zu brechen. Der 2007 an zu wenig Unterstützungsunterschriften gescheiterte algerisch-stämmige Möchtegern-Präsidentschaftskandidat Rachid Nekkaz hat nach eigenen Angaben

Seiten