Neues Porträt der ORF-III-Reihe „Baumeister der Republik“ über Franz Dinghofer präsentiert | Unzensuriert.at

Neues Porträt der ORF-III-Reihe „Baumeister der Republik“ über Franz Dinghofer präsentiert

Die drei Präsidenten der provisorischen Nationalversammlung 1918: Karl Seitz; Franz Dinghofer; Johann Hauser Foto: ORF/Pammer Film
Die drei Präsidenten der provisorischen Nationalversammlung 1918: Karl Seitz; Franz Dinghofer; Johann Hauser
Foto: ORF/Pammer Film
19. Februar 2019 - 13:47

Mehr zum Thema

Er war der „Verkünder“ der Republik: Am 12. November 1918 rief Franz Dinghofer, an der Seite seines Präsidentenkollegen Karl Seitz, die Republik Deutschösterreich aus. Der ehemalige Richter, der nach seiner politischen Karriere – u. a. als Vizekanzler und Justizminister – 1928 als Präsident des Obersten Gerichtshofs wieder in den früheren Beruf zurückkehrte, war aber vor allem eines: Mitbegründer und bedeutende Führungspersönlichkeit des dritten großen politischen Lagers der Ersten Republik. Eine ORF-III-Neuproduktion von Wolfgang Winkler und Birgit Mosser-Schuöcker, die Teil der Dokureihe „Baumeister der Republik“ ist, porträtiert mit historischen Aufnahmen und Interviews das Wirken Franz Dinghofers sowie die Rolle des großdeutschen Lagers. Gestern, am Montag, dem 18. Februar 2019, luden die Dritte Nationalratspräsidentin Anneliese Kitzmüller – vertreten durch den Nationalratsabgeordneten und Klubobmann des Freiheitlichen Parlamentsklubs, Walter Rosenkranz –, Vizekanzler Bundesminister Heinz-Christian Strache und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zur Präsentation ins Wiener Palais Epstein. TV-Premiere feiert die Dokumentation am Samstag, dem 23. Februar, um 20.15 Uhr im Rahmen der ORF-III-„zeit.geschichte“.

Dinghofer war Spitzenvertreter des Dritten Lagers

NAbg. Dr. Walter Rosenkranz: „Franz Dinghofer war ein Spitzenvertreter des Dritten Lagers in Österreich, der in allen Bereichen aktiv war – in der Legislative, der Exekutive und Judikative. Er war nicht nur Parlamentarier und Parlamentspräsident, er war auch Justizminister und Präsident des Obersten Gerichtshofs. „Ich danke dem ORF, dass mit dieser Dokumentation eine Persönlichkeit des Dritten Lagers einen würdigen Platz in dieser Reihe findet.“

Höchste Zeit für eine entsprechende filmische Würdigung

Vizekanzler Bundesminister Heinz-Christian Strache: „Bürgermeister von Linz, Abgeordneter, Klubobmann, Parteiobmann, Präsident der Provisorischen Nationalversammlung für Deutschösterreich, Justizminister, Vizekanzler, Präsident des OGH und natürlich ‚Republikausrufer‘: Franz Dinghofer war zweifellos die wichtigste und prägendste Gestalt des Dritten Lagers in der Ersten Republik. Höchste Zeit für eine entsprechende filmische Würdigung! Wir freuen uns, dass dem großen Politiker und Österreicher nun mit dieser Dokumentation ein filmisches Denkmal gesetzt wird. Ich darf mich ausdrücklich bei ORF-Generaldirektor Wrabetz sowie ORF-III-Geschäftsführer Peter Schöber und seinem Team bedanken, dass dies möglich geworden ist. Das bedeutet, im wahrsten Sinne des Wortes, dem öffentlich-rechtlichen Auftrag gerecht zu werden.“

Franz Dinghofer „Verkünder der Ersten Republik

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Der ORF versteht sich als elektronisches Gedächtnis dieses Landes. Dieses zu bewahren und zu vervollständigen ist Teil unseres öffentlich-rechtlichen Kernauftrags, den wir gerne umfassend und hochqualitativ erfüllen. Dafür haben wir vor einigen Jahren mit unserem jüngsten Senderzuwachs ORF III die TV-Bühne für Zeitgeschichte erweitert, die mittlerweile im Durchschnitt 800.000 tägliche Zuschauerinnen und Zuschauer erreicht. Mit der bereits 32 Folgen umfassenden Reihe ‚Baumeister der Republik‘ würdigt ORF III bekannte ebenso wie weniger bekannte politische Persönlichkeiten, die prägend für Österreich waren. Franz Dinghofer ist als ‚Verkünder‘ der Ersten Republik ein solcher Protagonist der österreichischen Zeitgeschichte. Seine Biografie spiegelt eindrucksvoll die bewegte Historie unserer Republik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wider. Mit der neuen Dokumentation über diesen herausragenden Politiker setzt der ORF seinen im Vorjahr anlässlich des Republikjubiläums gestarteten Zeitgeschichteschwerpunkt fort.“ (Quelle: ORF)

Die Dokumentation wird am Samstag, 23. Februar 2019, um 20:15 in volle Länge in ORF III zu sehen sein.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.