Trotz Abwärtstrend der Digitalwährung: Weltweit immer mehr Bitcoin-Automaten | Unzensuriert.at

Trotz Abwärtstrend der Digitalwährung: Weltweit immer mehr Bitcoin-Automaten

Dieser Bitcoin-Automat sorgt in Bosten/USA für die Digitalgeldversorgung der Bevölkerung. Foto: Martin E. Walder / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Dieser Bitcoin-Automat sorgt in Bosten/USA für die Digitalgeldversorgung der Bevölkerung.
Foto: Martin E. Walder / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
19. Jänner 2019 - 10:03

Mehr zum Thema

Obwohl sich der Markt der Digitalwährungen im Abwärtstrend befindet, nimmt die Anzahl der weltweit aufgestellten Bitcoin-Automaten zu. So soll es aktuell in Nordamerika, also ind den USA und Kanada, 3.246 Automaten geben, an denen Personen Bitcoin kaufen und verkaufen können. Auch in Deutschland sollen die ersten Standorte für Bitcoin-Automaten bereits stehen.

Weltweit beläuft sich die Anzahl auf aktuell 4.187 Automatenstandorte. Damit ist die Anzahl der Bitcoin-Automaten seit der ersten Erhebung im Mai 2018 um nicht weniger als 42 Prozent angestiegen. Seit dem 1. Jänner 2017 hat sich die Anzahl sogar vervierfacht.

Neben Bitcoin auch andere Digitalwährungen im Angebot

Die Automaten vertreiben neben den traditionellen Bitcoins als Digital-Leitwährung an einzelnen Standorten auch noch anderes Digitalgeld. So werden teilweise alternative Coins wie Litecoin (59 Prozent), Ether (50 Prozent) oder Bitcoin Cash (34 Prozent) angeboten.

Obwohl das Digitalwährungs-Automatennetz weiter ausgerollt wird, blickt man gebannt auf die weitere international Entwicklung auf diesem Markt. Zuletzt hat die angekündigte Umstellung der russischen Zentralbank ihrer Währungsreserven von US-Dollar auf Bitcoin für neuen Optimismus gesorgt.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.