#Einzelfall: "Südländer" schlug grundlos jungen Mann und dessen Begleiterin nieder | Unzensuriert.at

#Einzelfall: "Südländer" schlug grundlos jungen Mann und dessen Begleiterin nieder

Auch in der Klagenfurter Innenstadt (Symbolbild: Neues Rathaus mit Lindwurmbrunnen) ist man nicht mehr vor aggressiven "Schutzsuchenden" sicher. Foto: Franzfoto / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0)
Auch in der Klagenfurter Innenstadt (Symbolbild: Neues Rathaus mit Lindwurmbrunnen) ist man nicht mehr vor aggressiven "Schutzsuchenden" sicher.
Foto: Franzfoto / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0)
26. Oktober 2018 - 19:58

Mehr zum Thema

Am 26. Oktober gegen 4.00 Uhr verletzte in der Klagenfurter Innenstadt aus bisher unbekannter Ursache eine bisher unbekannte männliche Person einen 22-jährigen Mann aus Klagenfurt und dessen Begleiterin, eine 21-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit/Glan, mit mehreren Faustschlägen. Zusätzlich soll der unbekannte Täter auch noch auf den am Boden liegenden Mann eingetreten haben. Der "südländisch" aussehendeTäter, der in einer Gruppe ausländischer, männlicher Personen unterwegs gewesen sein soll, flüchtete in Richtung Alter Platz. Erst vor vier Tagen waren ein Syrer und ein Tschetschene (beide 20) ausgeforscht worden, die am 6. September in Bregenz ebenfalls ein Pärchen attackiert und verletzt hatten. Das Liebespaar hatte sich in der Schillerstraße gegen 5.00 Uhr am Rücksitz eines Autos vergnügt, als eine Horde Migranten gegen das Auto schlug und herumbrüllte. Als der Mann (26) ausstieg, um sie zur Rede zu stellen, wurde er vom Tschetschenen brutal zusammengeschlagen, während der Syrer ins Auto kroch und auch die Frau (23) ins Gesicht schlug und sexuell bedrängte. Der Rest der Migrantengruppe sah tatenlos dabei zu. Die Kuscheljustiz ließ beide auf freiem Fuß...  Quelle: LPD Kärnten

Hier alle Einzelfälle vom Oktober 2018.

Weitere Einzelfälle vom 26. Oktober:

Wien: Afghane verteilte Kinderpornos über soziale Medien
Ein 21-jähriger Mann aus Afghanistan ist am Mittwoch in seiner Wohnung in Wien-Simmering wegen mutmaßlichen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornos festgenommen worden. Bei dem Verdächtigen wurden zahlreiche Speichermedien sichergestellt. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, handle es sich bei dem Verdächtigen um einen Staatenlosen, der in Afghanistan geboren sei. Der Mann habe das kinderpornografische Material auch über soziale Medien wie Facebook verteilt. Der Festnahme sei eine Zusammenarbeit zwischen dem Landeskriminalamt Wien und dem US-amerikanischen FBI vorausgegangen. Quelle: krone.at

Salzburg: Nafri räumte Boutique aus - Polizei erwischte ihn mit Beute
Nachdem er die Auslagenscheibe eines Bekleidungsgeschäfts in der Stadt Salzburg eingeschlagen hatte, stieg ein 33-jähriger algerischer Asylwerber am 25. Oktober kurz nach 22.30 Uhr in das Geschäft ein. Er stahl neben Uhren und Schmuck auch Taschen und Parfums. Im Zuge der Fahndung konnte der Algerier von einer Polizeistreife kurz nach der Tat im Nahbereich festgenommen werden. Der Verdächtige führte die gestohlenen Gegenstände mit sich und zeigte sich zu dem Einbruch geständig. Der Festgenommene wurde ins Polizeianhaltezentrum gebracht. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Afghane wollte Landsmann ausrauben und besprühte ihn mit Pfefferspray
Ein 17-jähriger afghanischer Asylwerber forderte einen 18-jährigen afghanischen Asylwerber am Donnerstag Abend am Bahnhofsvorplatz in der Stadt Salzburg auf, ihm seine Halskette zu geben. Als der 18-Jährige dies verweigerte, riss ihm der Verdächtige die Kette vom Hals und besprühte das Opfer mit Pfefferspray. Der Verletzte lief daraufhin in Richtung des Brunnens am Bahnhofsvorplatz. Der 17-Jährige konnte den Flüchtenden wieder einholen. Es kam zu einer Rangelei, bei der Passanten einschritten. Sie trennten die beiden und alarmierten die Polizei. Quelle: orf.at

Klagenfurt: Taxler wollte betrunkene Frau nicht mitnehmen - Afrikaner schlug ihm Zähne aus
Weil er einer stark betrunkenen Frau eine Fahrt um ihre letzten vier Euro verweigerte, sind einem Taxilenker am Donnerstagabend in Klagenfurt zwei Zähne ausgeschlagen worden. Die Betrunkene beschimpfte den Taxler zunächst und holte dann einen Bekannten, der dem Mann wortlos mehrmals ins Gesicht schlug. Dann liefen die Frau und der Schläger davon. Bei der Frau handelt es sich um eine 25 bis 30 Jahre alte Frau, vermutlich Österreicherin. Ihr Begleiter dürfte Schwarzafrikaner und 23 bis 27 Jahre alt sein... mehr mit Täterbeschreibung

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.