Caritas-Verlag wirbt mit Kindergartenmädchen im Kopftuch

Der Caritas-Verlag "Unsere Kinder" wirbt mit einem Kindergartenmädchen im Kopftuch (Symbolbild). Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)
Der Caritas-Verlag "Unsere Kinder" wirbt mit einem Kindergartenmädchen im Kopftuch (Symbolbild).
Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

Besucht man dieser Tage die Internetseite des "Österreichischen Fachverlages für Bildung und Betreuung in der frühen Kindheit", springt einem ein Volksschulmädchen im Kopftuch entgegen. Es handelt sich dabei aber nicht etwa um eine Warnung vor der ganz und gar nicht schleichenden Islamisierung oder der Unterdrückung von selbst kleinsten Kindern. Vielmehr wirbt der Caritas-Verlag „Unsere Kinder“ mit seiner neuen Broschüre „Umgang mit Religionen und Weltanschauungen. Gutes Miteinander in der Vielfalt kultureller und religiöser Prägungen“.

Kopftuch und Demokratie

So wie es die linksgesinnten HintermännerInnen des Vereins vermutlich gerne sehen würden, steht im Hintergrund des Kopftuch tragenden Kindes ein kleines blondes Mädchen mit blauen Augen in etwa der gleichen Altersstufe und hält sich freundschaftlich an den Schultern ihres moslemischen Vorbildes fest.

Dass die beiden Mädchen noch nicht einmal in die Schule gehen, sondern offensichtlich Kindergartenkinder symbolisieren sollten, verrät auch die detailliertere Beschreibung: „Ethik im Kindergarten. Was ElementarpädagogInnen mit der Demokratie zu tun haben.“

Naive Einstellung zu arabischen Einwanderern

Während die Herausgeber zwar die erschreckende Tatsache, dass selbst in Österreich schon Kindergartenkinder zum Tragen eines Kopftuches verdonnert werden, erkannt haben, geben sie sich jedoch weiterhin einer anderen Illusion hin: Sie glauben, dass die arabische Einwanderergesellschaft tatsächlich irgendeinen Wert auf demokratische Prozesse legt und erarbeiten sie in ihrem neuen Magazin detailreich.


Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.