Hilfe für heimische Familien: Soziales Friedenswerk präsentiert den "Herzhaften Hauskalender"

Mit dem Verkauf des Herzhaften Hauskalenders unterstützt das Soziale Friedenswerk auch heimische Familien. Foto: hhk
Mit dem Verkauf des Herzhaften Hauskalenders unterstützt das Soziale Friedenswerk auch heimische Familien.
Foto: hhk
23. November 2017 - 15:00

Podiumsdiskussionen zu aktuellen politischen Themen, Sammelaktionen für bedürftige Kinder sowie die Unterstützung von heimischen Familien hat sich das Soziale Friedenswerk unter dem neu gewählten Vorstand auf die Fahnen geschrieben. Seit Jahrzehnten ist der Verein ein fester Bestandteil im konservativen Lager. Nun ist das Jahrbuch der Organisation, der "Herzhafte Hauskalender", neu erschienen.

Auch ein Andenken an die Vorfahren

Das Friedenswerk hat im Vorjahr „Des Meeres und der Liebe Wellen“ zum Thema des Hauskalenders gewählt, heuer ist es die Nahrungsaufnahme im weiteren Sinne.

Wieder sind es köstliche, ernste und heitere Texte sowie Gedichte aus der Frühzeit der Dichtung bis zur Gegenwart, die uns erfreuen und aufmerksam machen, mit den Gaben der Natur sorgfältig umzugehen und dankbar dafür zu sein, dass sich die Menschen – wenigstens in einigen Ländern – noch immer gut ernähren können.

Das danken wir zum Teil unseren vorausschauenden Ahnen, weil sie uns in vielen Bereichen ein wertvolles Erbe hinterlassen haben: Immer noch tragfähige Sozialsysteme sowie noch ausreichend gesunden Grund und Boden zur allgemeinen Sättigung. Das ist längst nicht mehr überall auf der Erde möglich. Teils hat man schlecht gewirtschaftet, teils beraubt man immer noch die Völker der Dritten Welt ihrer Möglichkeiten – viele der derzeitigen Hungerprobleme gehen unter anderem auf den verschwenderischen Überfluss (Lebensmittel, Wegwerfgesellschaft) bei uns zurück.

Essen und Trinken

Die ersten Seiten dieses Buches bringen den Jahreskalender für 2018 mit zwei schönen Vornamen an jedem Tag sowie Kochrezepte aus den Randlagen des deutschen Kulturraumes und Tischsprüche mit sich.

Die folgenden vielseitigen, gut lesbar gesetzten etwa 60 Prosa- und Gedichttexte in Antiqua- und Frakturschrift werden durch pfiffige Zeichnungen von Jana Ruprecht verdeutlicht und durch andere Bilder ergänzt. Eine kurze Verfasservorstellung schließt das Buch ab.

Es soll auch heuer wieder viele Lesefreunde finden. Der Hauskalender eignet sich auch als Geschenk, zum Beispiel für einen Lieblingskoch.

Herzhafter Hauskalender 2018
Essen und Trinken
ISBN: 978-3-9503630-4-3; € 20,40
Herausgegeben vom Sozialen Friedenswerk,
Fuhrmannsgasse 18A/5; 1080 Wien
Ruf: 0(043)-677-6177-9955
www. friedenswerk.at; E-Post: info@friedenswerk.at

Einladung

Die Arbeit des Sozialen Friedenswerkes für die Jugend in unserer Heimat beruht auf der Spendenbereitschaft seiner Mitglieder sowie auf dem Verkauf des „Herzhaften Hauskalenders“ und anderer Bücher. Helfen auch Sie mit!

Am Freitag, dem 24.11.2017 haben Sie ab 19 Uhr Gelegenheit einen ersten Einblick in das neue Buch zu erlangen und dabei einen stimmungsvollen Adventabend in ausgesuchter Runde zu verbringen. Fuhrmannsgasse 18, A-1080 Wien

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.