Sensationell: Wären nächsten Sonntag Wahlen, käme die FPÖ auf 29 Prozent der Stimmen

Noten für Heinz-Christian Strache (FPÖ), Christian Kern (SPÖ) und Sebastian Kurz (ÖVP): Laut Spectra Marktforschung erlebt die FPÖ ein Umfragehoch. Foto: SPÖ Presse und Kommunikation / SPÖ/Zach-Kiesling / Wikimedia CC BY-SA 2.0
Noten für Heinz-Christian Strache (FPÖ), Christian Kern (SPÖ) und Sebastian Kurz (ÖVP): Laut Spectra Marktforschung erlebt die FPÖ ein Umfragehoch.
Foto: SPÖ Presse und Kommunikation / SPÖ/Zach-Kiesling / Wikimedia CC BY-SA 2.0
11. Mai 2018 - 13:41

Mehr zum Thema

Der von manchen Mainstream-Medien herbeigeredete Absturz der FPÖ in Regierungsverantwortung findet einfach nicht statt. Im Gegenteil sogar: Wären nächsten Sonntag Wahlen, käme laut einer Umfrage der Spectra Marktforschung in Linz, die am Freitag von der Tiroler Tageszeitung veröffentlicht wurde, auf 29 Prozent der Stimmen.

FPÖ wird in der Regierungsverantwortung stärker

Damit hätten die Freiheitlichen im Vergleich zur Nationalratswahl vor sieben Monaten nicht nur die SPÖ klar überholt, die laut dieser Befragung von knapp tausend Österreichern auf 27 Prozent käme, sondern sie würden auch der ÖVP mit 31 Prozent sehr nahe kommen.

Eine erstarkte FPÖ - wohl aufgrund der guten Performance in der Koalition - ist die Überraschung dieser Umfrage, die den NEOS nur noch vier, der Liste Pilz sechs und den Grünen gar nur noch zwei Prozent zubilligt.

Gute Noten und positive Wahrnehmung

Die Koalition von ÖVP und FPÖ bekommt sehr gute Noten und werde - so die Autoren der Untersuchung - mit Abstand besser wahrgenommen als die vergangene SPÖ-ÖVP-Regierung.

Die generelle Zustimmung zu Schwarz-Blau dürfte der Regierung Freude bereiten. Auf die Frage „Stehen Sie der Regierungs-Koalition zwischen ÖVP und FPÖ eher positiv oder eher negativ gegenüber?" antworteten im ersten Quartal 2018 46 Prozent der Befragten mit „positiv". Im Vergleich dazu standen der SPÖ-ÖVP-Regierung am Ende ihrer Amtszeit nur noch 20 Prozent positiv gegenüber.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.