"Falsch geschätztes" Flüchtlingskind mit Bart sorgt im Wiener Nachwuchsfußball für Empörung

Eltern bezweifeln, dass dieses Flüchtlings-"Kind" aus Afrika bei seiner Einreise auf das richtige Geburtsdatum geschätzt wurde. Foto: https://www.unzensuriert.at
Eltern bezweifeln, dass dieses Flüchtlings-"Kind" aus Afrika bei seiner Einreise auf das richtige Geburtsdatum geschätzt wurde.
Foto: https://www.unzensuriert.at

Die Auswirkungen der falschen Flüchtlingspolitik der vormaligen roten Regierungschefs Werner Faymann und Christian Kern sind bis in den Wiener Nachwuchsfußball zu spüren. Konkret: Das Alter der Flüchtlingskinder wird bei ihrer Einreise, bei der sie keinen Pass vorweisen können, einfach geschätzt. So kommt es, dass in einem Fußballteam, in dem nur Zwölfjährige spielberechtigt sind, plötzlich ein junger Mann mit Bart für Verwunderung sorgt.

Verletzung der Gegenspieler durch körperliche Überlegenheit

Nicht nur für Verwunderung. Denn der junge Mann vom Nußdorfer Athletic Club (NAC) hat mit seiner körperlichen Überlegenheit bereits zwei Spieler des SV Wienerberg schwer verletzt. Der Tormann wurde am 8. Oktober 2017 bei einem heftigen Zusammenstoß zu Boden geschleudert und laborierte mehrere Wochen an einer starken Rippenprellung.

Beim Rückspiel am 29. April musste, wiederum nach einem Zusammenstoß mit dem Flüchtlings-"Kind", der Innenverteidiger des U12-Teams vom SV Wienerberg mit der Rettung ins Spital gebracht werden. Der Verdacht des Armbruchs bestätigte sich zum Glück aber nicht.

Spieler auch in U14-, U15- und U16-Mannschaft eingesetzt

Die Mutter des verletzten zwölfjährigen SV-Wienerberg-Spielers prangert nun an, dass ihr Sohn in der Meisterschaft gegen einen schwarzafrikanischen "Flüchtling", der bei seiner Einreise auf das Geburtsdatum 1. Jänner 2005 geschätzt wurde, aber gut einen Kopf größer als seine Mitspieler sei, einen Bart im Gesicht und eine Muskulatur und den Körperbau eines 18-Jährigen habe, antreten müsse. Tatsächlich soll dieser NAC-Spieler auch in der U14-, U15- und U16-Mannschaft des Vereins eingesetzt worden sein.

Wegen Körperverletzung angezeigt

Gegenüber unzensuriert spricht die Mutter des SV-Wienerberg-Spielers von Körperverletzung:

Ich habe im Spital in Absprache mit dem Arzt Fremdverschulden angegeben, mir ist sehr wohl bewusst, dass bei Sportverletzungen nie Fremdverschulden vorliegt, aber in diesem besonderen Fall, wenn der Bursche einige Jahre älter ist, liegt meines Empfindens nach Körperverletzung vor. Und allein die Tatsache, dass er auch in höheren U- Mannschaften spielt, lässt den Verdacht offen, das der Verein sehr wohl auch im Glauben ist, das dieser Bursche älter als zwölf Jahre ist.

Elternverein fordert Fußballverband zum Handeln auf

In einem Brief an den Vorstand des Wiener Fußballverbandes (WFV) hat nun auch SV-Wienerberg-Elternvereinsobmann Robert Aulehle den Verband zum Handeln aufgefordert. Er schreibt:

Die Augen sind nunmehr ganz klar auf den WFV gerichtet. Ein weiteres Nichthandeln kommt einem Tolerieren dieser offenbar gelebten Praxis gleich. Das Argument des amtlich ausgestellten Geburtsdatums kann unmöglich über den Schutz der Nachwuchsspieler gestellt werden. Der WFV ist klar gefordert, seine Aufgaben für den Schutz der Nachwuchsspieler wahrzunehmen.

Der Wiener Fußballverband hat bis dato aber noch nicht reagiert. Auch eine Mail von unzensuriert, in der wir um Stellungnahme bis Redaktionsschluss baten, blieb (noch) unbeantwortet.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.