Psychologieprofessor bricht Tabu: "Asylwerber haben geringeren IQ als Deutsche"

Für einen Sturm der Entrüstung sorgte ein Chemnitzer Professor: Er attestiert Asylwerbern einen geringeren IQ als Einheimischen. Foto: unzensuriert.at
Für einen Sturm der Entrüstung sorgte ein Chemnitzer Professor: Er attestiert Asylwerbern einen geringeren IQ als Einheimischen.
Foto: unzensuriert.at
11. Januar 2018 - 13:05

Es gibt dieser Tage wenige Akademiker, die nicht ins Horn der Gutmenschlichkeit stoßen und stattdessen mit Fakten ein schöngemaltes, aber gefährliches Weltbild über die Einwanderung zerstören. Ein solcher ist der Chemnitzer Psychologieprofessor Heiner Rindermann, der mit seinen Aussagen zu Asylwerbern eine Hasswelle auf sich zog. Im deutschen Magazin Focus behauptete er, Asylwerber hätten eine geringere Intelligenz als Deutsche und belegte seine Aussage gleich auch noch mit Beweisen.

Selbst Akademiker auf Realschüler-Niveau

Obwohl sich seine Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften in vorauseilendem Gehorsam von den Feststellungen des Professors distanzierte, schrieb Rindermann in besagtem Medium eine längst  bekannte aber unausgesprochene Wahrheit: „Die Mehrheit der Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika weist kein hohes Qualifikationsprofil auf“. Selbst wenn diese Personengruppen ein akademisches Diplom besäßen, dann liege der Durchschnitts-IQ bei 93, „ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern“, so der Experte.

Politikerin ignoriert Faktenlage und belehrt Wissenschaftler

Unabhängig von der Faktenlage konterte sogleich die Landtagsabgeordnete Susanne Schaper von den Linken und empfahl dem Uni-Professor, nochmals die Schulbank zu drücken, um zu lernen, wie man sich politisch korrekt äußert: „Wer glaubt, Intelligenz hänge von der Rasse ab, dem empfehle ich Nachhilfe“.

Deutschland verblödet, aber Eltern haben hohe Ziele

Obwohl sogar die Handelskammer München zugab, dass 70 Prozent der Auszubildenden aus Syrien, Afghanistan oder dem Irak ihre Lehre innerhalb von zwei Jahren abbrechen, bleibt das Berliner Institut für Integrations- und Migrationsforschung gelassen. Die Klassenleistung sinke zwar messbar, aber viele Eltern seien bildungsorientiert und haben hohe Erwartungen in ihre Kinder. Immerhin.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Kommentare

warum sagt das nicht ein Wessi-Professor?
Weil sie von Lügenmedien bezahlt werden.
Neulich bei ZDF wurde gesagt, daß bei Damaskus Menschen sind eingekreiselt:
stimmt, aber sie haben nicht gesagt, daß die Terroristen dies gemacht haben gegen Assad sTruppen und so geht jeden Tag weiter.
Es ist auch interessant mal bei tageskommentar.de nachzulesen....
Dieser ist keineswegs eine Lügenpresse....
Ich schätze so die Lage ein, daß Vitamin D Mangel wird sie früher erledigen, als sie sich in Europa integrieren werden.......
Aristoteles hat schon von Multi-Kulti gewarnt, Frau Roth kennen sie diesen Mann?
Scheinbar doch nicht, danke....

Rußland für die Flüchtlingskriese verantwortlich, hat er noch alle?
Gerade Rußlandseintritt hat ein Ende bereitet, daß sie nicht mehr so viele aus Syrien fliehen, deshalb Herr Ischinger, hauen sie nach Amerika ab, dort sind sie mit dieser Demagogie gut aufgehoben, vor allem bei den Vorgänger von Tramp....
Dazu nachlesen heute auch bei Sputnik.de

gegen Teile der Bevölkerung zu hetzen!

Man kann sich auch Fragen, wie sinnhaft es ist, als weißer Rothaariger in Australien zu leben, wo doch jährliche Sonneneinstrahlung drei Mal so hoch ist wie in England. Australier gehören zu den schwärzesten Menschen und sie können stundenlang ohne Sonnenbrand in der Steppe nach Wurzeln graben, während die Weißen dort nicht einmal 10 min vor die Tür können ohne sich mit LFS 50 eincremen zu müssen.
.
Intelligenz alleine ist ein europäisches Maß für Europäer. Dass andere Kulturen andere Leistungen vollbracht haben ist nicht von sich aus dumm.
.
Nur, was in der Kalahari wichtig und genial ist, kann hier nutzlos sein.
.
Es gibt nun einmal einen statistischen Zusammenhang zwischen Sonnenschein und Hautfarbe. Was ich den Linken ankreide ist das Gesülze, dass Städte zwischen dem 55. und 65. Breitengrad viel zu weiß wären. Es ist Unsinn eine evolutionäre Anpassung so zu entwerten, noch dümmer, dabei über Kreationisten zu lachen. Ohne dass letztere Recht hätten.

In den Norden verfrachtet werden müssen ist genau so sinnvoll, wie 500 Isländer in die Sahara umzusiedeln. Vermutlich stirbt jeder von denen, nachdem er einen Monat in der prallen Sonne Ziegen hirten musste, an Hitzschlag, Durst oder Malaria, da er die nicht einigermaßen malariaresistente Blutgruppe 0 sondern A hat. Der Rest verreckt an Melanomen. Und ja, Lichtmangel soll sich auch nicht gerade gesund auf den Verstand auswirken. Kein Wunder, dass unsere Bereicherer diesbezüglich durchdrehen oder den Verstand chemisch aufhellen wollen.
.
Was immer in den Köpfen der Linken vorgeht, es ist nicht alles gescheit. Besonders nicht, die statistische Hautfarbe einer Großstadt 3000 Kilometer nach Süden verschieben zu wollen.
.
Im tödlichen Umsiedeln von Völkern war Stalin auch Großmeister - wobei der Vergleich übertrieben ist - nur die Linken täten es ihrem Vorbild gleich, wenn sie keiner bremst.
.
National, ohne Sozialismus!

Zum Beispiel die Piraha Indianer, welche bestens an das Leben im Dschungel angepasst sind. Sie kennen natürlich trotzdem alle ihre Kinder, es bedeutet aber nichts für die, Z.B. drei Kinder zu haben. Die Aussage ist eigentlich eh sinnlos.
.
Für das Überleben in Gegenden mit Jahreszeiten, in denen eben 6 Monate lang nichts geerntet wird, oder Rentiere sich nicht vermehren, sondern hauptsächlich erfrieren, ist das Denken in Vorräten, Planung, Sparsamkeit, Zeiträumen, Zahlen, Sonnenkalender statt Mondkalender überlebenswichtig.
.
Dass andere Völker diese Fähigkeiten nicht haben liegt in der Natur der Sache und anderen Überlenensnotwendigkeiten.
.
Deren Durchschnittsmenschen gehören nicht hierher, so wie wir Normalbürger nicht in die Antarktis oder nach Grönland.
.
Also weg mit denen, wenn sie keine Polarforscher sind.

Bild des Benutzers Austriak
Bild des Benutzers Austriak

.... Migrantenhintergrund???

Na bumm- klingelst jetzt????

LOL. Ja, ja, "Vranitzky" in Österreich und "Klaus" in Tschechien!!!

Die Sprachen der Eltern vermischen sich viel schlechter bei den Kindern als die Gene der Eltern. Genetisch verlief es über die Jahrtausende so, dass man für den Partner vielleicht ins nächste Dorf gezogen ist, wenige haben größere Strecken zurückgelegt.
In Folge dessen gibt es in Europa ein genetisches Kontinuum, . Interessanterweise haben haben verschiedene Gene verschiedene geographische Zentren, je nachdem um Welche DNA oder RNA es sich handelt.
:
Ich finde diese Genetischen Landkrarten sehr interessant, vielleicht ist das was für sie.
.
https://www.eupedia.com/europe/Haplogroup_I1_Y-DNA.shtml
.
Sprachen verbreiten sich anders als Gene. Gene Mischen sich und überleben je nachdem wie günstig sie sich auf den Nachwuchs auswirken. Sie sind ans Individuum gekoppelt.
.
Die Sprachen der Eltern mischen sich üblicherweise nicht, sondern man entscheidet sich im Regelfall für eine oder übernimmt die Nachbarsprache beim Grenzübertritt

ein Tschechisches und Bairisches Dorf an der Grenze viel weniger als ein norddeutsches und süddeutsches Dorf.
.
Aus diesem Grund ist es auch sinnlos, sich vom Nachbarn abzuschotten und Diffusion zu verhindern, das Argument der offenen oder weniger geschlossenen Grenzen ist für Nachbarstaaten zumindest genetisch plausibel. Üblicherweise werden Nachnamen vererbt wie Y-Gene, weswegen es in Tschechien viele Deutsche und und Österreich viele windische Nachnamen gibt.
.
Genetisch sind wir den Ungarn und Tschechen näher als den Norwegern. Natürlich sind Afrikanische Drogendealer noch viel weniger mit uns verwandt.
.
Ganz einfach aus diesem Grund habe ich als Rechter weniger Probleme einreisenden Italienern, Ungarn und Windischen als mit diesen Bereicherern aus fernen Ländern.
.
Leivand: Sinowatz, Dobernig, Lajos, Rossi, Furlan, Bayer, ...
Bedenklich: Hakim, Hikmatullah, ...atullah
Sehr bedenklich: MOPANTOKOBOGO, Mulamba,

Seiten