Der "unabhängige" ORF schasst Faschings-EU-Bauer wegen Facebook-Posting

Weil Manfred Tisal sagte, was die Mehrheit der Österreicher denkt, wurde seine Sendung "Kuhmentare" vom ORF abgesetzt. Foto: Gerhard Kampitsch
Weil Manfred Tisal sagte, was die Mehrheit der Österreicher denkt, wurde seine Sendung "Kuhmentare" vom ORF abgesetzt.
Foto: Gerhard Kampitsch
29. August 2017 - 9:20

Wen wundert´s? Lange hat es nicht gedauert - und das Etablishment hat zurückgeschlagen. Der ORF Kärnten verpasste dem Kabarettisten Manfred Tisal - bekannt als EU-Bauer beim Villacher Fasching - eine Sendepause. Laut Kleine Zeitung wurden die "Kuhmentare" abgesetzt und die Zusammenarbeit mit Tisal vorläufig eingestellt.

Politisch legitimierte Sozialschmarotzer

Aber was hat der "EU-Bauer" schlimmes getan? Er hat ausgesprochen, was sich wohl die Mehrheit der Österreicher denkt. Meinte, dass uns jetzt die soziale Sicherheit weggenommen werde. Von Menschen, die als politisch legitimierte Sozialschmarotzer über uns herfallen würden. Auf Facebook wunderte er sich über bestens ausgerüstete und gekleidete Flüchtlinge:

Tagtäglich sehe von meinem Balkon, wie Asylanten mit Adidasschuhen, Nike-Leiberln und Diesel-Jeans mit Smartphone und nagelneuen Bikes diskutierend vorbei gehen. Mich frisst ein bisschen der Neid. Nicht weil ich das nicht habe, sondern weil sie es gratis bekommen. Neben einer Mindestsicherung, die sie nicht verdient haben.

Missverhätlnis zwischen Migranten und Mindestpensionisten

Im Gegenzug kritisierte Manfred Tisal, dass Österreicher, die das Land aufgebaut haben, mit viel weniger auskommen müssten als eben die von ihm kritisierten Flüchtlinge. Ähnliche Aussagen hörte man übrigens auch schon im Parlament. Quer durch die Parteien meldeten sich Mandatare, die plötzlich - und vor der Wahl - Verständnis dafür zeigten, dass das Missverhältnis zwischen dem, was Migranten bekommen und dem, was zum Beispiel Mindestpensionisten erhalten, zu Irritationen in der Gesellschaft führe.

ORF mit Absetzung der Sendung beauftragt

Diese Mandatare hat der ORF bislang verschont und gegen sie keinen Bann verhängt. Gegen den beliebten Faschings-EU-Bauer Tisal aber schon. Hinter der Absetzung seiner Sendung im ORF Kärnten vermutet der Kabarettist "politisches Wirken". Manfred Tisal sagte zur Kleinen Zeitung - und da muss man wohl aufhorchen -, dass der Sender beauftragt worden sei, "die Wahl nicht zu beeinflussen".

Tisal sieht sich nun als Bauernopfer einer Politik, die nicht imstande ist, Lösungen anzubieten.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.