Die dümmsten Einträge gegen Innenminister Kickl im „Standard“ | Unzensuriert.at

Die dümmsten Einträge gegen Innenminister Kickl im „Standard“

Innenminister Herbert Kickl wird in Forenbeiträgen heftig kritisiert, obwohl er für die Anschaffung im Jahr 2017 überhaupt nicht zuständig war. Foto: Auszüge aus derstandard.at
Innenminister Herbert Kickl wird in Forenbeiträgen heftig kritisiert, obwohl er für die Anschaffung im Jahr 2017 überhaupt nicht zuständig war.
Foto: Auszüge aus derstandard.at
8. November 2018 - 12:27

Mehr zum Thema

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das war sicher auch Medien wie dem Kurier oder dem Standard bewusst, als sie über die Vergabe von Sturmgewehren an das Innenministerium berichteten. In ihren Beiträgen findet sich prominent ein Bild des nunmehrigen freiheitlichen Innenministers Herbert Kickl, dazu die Bemerkung, dass der Auftrag (angeblich) ohne Ausschreibung erfolgt sein soll.

Unzensuriert.at hat bereits über diese unseriöse Darstellung berichtet, denn schließlich war es nicht Kickl, sondern sein Vorgänger Wolfgang Sobotka (ÖVP), der die Anschaffung orderte. Dem Leser wird aber der Eindruck erweckt, dass freilich wieder der „böse Kickl etwas verbockt hat“.

Und wenn man sich dann im Internet die Leser-Einträge in Kurier und Standard durchliest, wird klar, dass diese Botschaft beim Zielpublikum angekommen ist. Vor allem im extrem linkslastigen Standard häufen sich die geradezu dümmsten Wortmeldungen - in oft abenteuerlichem "Deutsch".

„Zweifellos“: Ein Skandal Kickls

„Es ist in jedem Fall ein Skandal Kickls, das lässt sich mal so sagen“, heißt es in einem Eintrag von der Person „zweifellos“.  „Was hat der Gaulreiter (eine besonders originelle Anspielung auf das Wort „Gauleiter“ und die Polizeipferde, Anm. der Redaktion) vor?“ bzw. „Was hat der Kickl mit der Polizei vor?“, wird öffentlich gefragt.

Die „Unschuldslammvermutung“

"Waffendeals" habe es immer gegeben, unabhängig von der politischen Färbung, da sei der Bolschewismus und der Nationalsozialismus betroffen und Kickls Ministerium keine Ausnahme, heißt es in einem unfassbaren Kommentar. Kickl beschäftige sich mit Verbrechen, heißt es in einem Eintrag, der auch die Staatsanwaltschaft interessieren sollte. Da nützt es auch nichts, dass die „Unschuldslammvermutung“ gilt. Sogar illegale Zahlungen an die FPÖ werden in den Raum gestellt und ein Untersuchungsausschuss öffentlich gefordert.

Journalistische Sorgfalt wird mit Füßen getreten

Dass sämtliche Einträge jeglicher Grundlage entbehren, spielt kaum eine Rolle. Dieses Sittenbild zeigt einmal mehr, wie jene Medien, die von sich selbst behaupten, „seriös“  zu sein, die journalistische Sorgfalt mit Füßen treten. Dass Kickl wieder einmal mit einem Schmutzkübel übergossen wird, war offensichtlich bewusst gewollt. Angesichts der Dummheit und Substanzlosigkeit all dieser Anschüttungen könnte einem ein altes Sprichwort in den Sinn kommen: "Was schert es die Eiche, wenn sich der Eber an ihr reibt...?"

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

Wenn man im Standard nur die linksradikalen Kommentare kritisiert wird man bereits gesperrt.

Die marxistisch-satanische Transformation unserer Gesellschaft – Teil 1
.
dauert sehr lange-aber sehr toll!.
Besonders auch für Frauen!!
.
http://brd-schwindel.ru/die-marxistisch-satanische-transformation-unsere...

Alles anschwärzen was die neue Regierung macht. Traurig ist echt das sich vormals seriöse, und ich meine nicht den Standard, sondern andere Blätter sich so sehr auf Kurz, Strache, Kickl und Co. einschießen. Und gerade bei den Postern sieht man wie die Zeitung tickt. Die Kleine Zeitung ist da ganz krass. Man weiß bereits, wenn man die Überschrift eines Artikels liest, wer den kommentieren darf. Zu 99,9 Prozent Linke oder sogenannte Gutmenschen, echt auffallend. Da nutzt es auch nicht wenn man sich mit der Zeitung in Verbindung setzt, und das kritisiert, es bleibt beim Alten. Für mich war es ein Grund diese Zeitung abzubestellen.
Es ist nur mehr peinlich wie der ORF und diverse Printmedien versuchen die neue Regierung zu diffamieren.
Aber für uns ein Zeichen dass sie gut arbeitet, denn je mehr dagegen geschossen wird umso richtiger muss es sein, sonst würden die Linken und Gutis nicht so reagieren.
Zum Schluss: GUT DASS ES UNZENSURIERT GIBT DIE SOLCHE SPIELCHEN NICHT MITMACHT! DANKE!

Der - typischerweise linksgrüne - Standardposter ist männlich, mittleren Alters, Absolvent eines "dies & das" - Studiums und von Beruf "Pädagoge". Er hält sich für intellektuell, besonders intelligent, ist entweder schwul oder verbringt gerade einen Lebensabschnitt mit einer "Übriggebliebenen". Seinen Cannabis- und Hanfkonsum deckt er aus Kostengründen aus dem eigenen Anbau. Steht ihm der Sinn nach "Kauen" tut es auch mitgebrachter Tabak aus Kuba. Selbstbefriedigung erhält er u. a. durch meist sinnentleerte Kommentare im Standard-Forum, dem Bezirksblatt für Wien-Neubau.....Es sollen sich bitte nicht alle linkslinken Standard-Poster angesprochen fühlen, bloß 99%.

Bobo?

meinst Du unsere Wiener Spitzenkandidaten?

Die beiden sind ja wenn man ehrlich ist auch aus gutbürgerlichem Haus und haben beide Eliteschulen absolviert. Zumindest gelten die Theresansiche Akademie und das Billroth Gymnasium im 19. Hieb gemeinhin als solche. Glaubst Du wirklich die beiden wissen was für Sorgen die einfachen Bürger haben?

ich finde es daher nicht besonders sachlich wenn man Linke Intellektuelle pauschal in einen Topf schmeisst und als BoBo beschimpft.

Überhaupt finde ich, dass es an der Zeit ist das Lagerdenken zu überwinden und endlich wieder gemeinsam für Österreich zu arbeiten.

Die Polarisierung die durch den Populismus entsteht schadet am Ende uns allen und insoferne ist tatsächlich ein neuer Stil gefragt.

Nur sollte es dann wirklich ehrlich gemeint sein und nicht so wie jetzt ablaufen.

Vielleicht hilft ja das aktuelle BVT Desaster und alle Beteiligten lassen endlich wieder Vernunft einkehren, denn der Schaden für die Republik ist enorm

Wer ist hier der "Gaulreiter"?
.
Sachliche Fakten, welche die rosa Standard Welt hinterfragen, werden dort im Forum einfach wegzensuriert - so einfach funktioniert die Standard Welt.
.
Traaallaa la lalaa...
.
Wetten die wissen dort nicht einmal wer in Österreichs Schulen wieder gegen Juden (und Ungläubige) gehetzt hat. Die IGGiÖ! Die FPÖ hat das, bereits 2007 aufgedeckt.
.
Originalzitat aus dem Islam Schulbuch der IGGiÖ:
„Der Koran spricht auch von einer weiteren ähnlichen Neigung unter Juden, nämlich andere, die nicht zu ihrer Rasse oder ihrem Glauben gehören, ohne Bedenken zu betrügen.“
.
Hier die Konfrontation mit der Islam Realität. Das Islam Hetzbuch der IGGiÖ
(Empfohlen S.12, S.25, S.37, S.38, S.87, S.105, S. 137 S. 211)
https://de.scribd.com/document/4447099/Erlaubtes-und-Verbotenes-im-Islam...
.
Ja, vor dem Islamfaschismus und betreutem Denken schützt nur die FPÖ!

So geht man mit Fake News und respektlosen "Journalisten" um.
.
Hier sieht man das ganze Video und nicht wieder einen Stasi zusammenschnitt!!
.
Herr Trump war sehr geduldig, jedoch der Reporter in Linker Manier wieder einmal Respektlos!
Und unqualifiziert....
.
„Ein schrecklicher Mensch!“ US-Präsident verlässt Protokoll und geigt CNN-Reporter die Meinung!!
„Ich sage Ihnen was, CNN sollte sich schämen, dass es Sie für sie arbeiten lässt. Sie sind ein unhöflicher, schrecklicher Mensch, Sie sollten nicht für CNN arbeiten. Sie sind eine sehr unhöfliche Person, die Art und Weise, wie Sie Sarah Huckabee [Pressesprecherin] behandeln, ist schrecklich. Und die Art und Weise, wie Sie andere Menschen behandeln, ist schrecklich.“
Siehe Video:
https://deutsch.rt.com/kurzclips/78957-sie-sind-schrecklicher-mensch-uss...

Der einzige der hier Journalisten davon abhielt Fragen zu stellen war dieser Rüpel von CNN Reporter.
.
Siehe bitte hier:
https://www.youtube.com/watch?v=zdFe-LmFRV8&feature=youtu.be&t=80
13 Reporter heben ihre Hände und wollen eine Frage stellen, aber nein, der CNN Reporter gibt das Mikrofon nicht her. Ein derart überhebliches diktatorisches Verhalten eines Journalisten habe ich noch nie gesehen.
.
ORF verdreht das wieder in Richtung Trump würde Medienzensur betreiben... zum Fremdschämen!

auch RAU schreibt dort, er bezeichnet Arbeitslose als Verbrecher

Seiten