AMA-Gütesiegel für Halalfleisch bei Merkur

Die Rewe-Supermarkt-Kette "Merkur" bietet seit Ende August gentechnikfreies Halal-Hühnerfleisch an. Foto: privat / zVg
Die Rewe-Supermarkt-Kette "Merkur" bietet seit Ende August gentechnikfreies Halal-Hühnerfleisch an.
Foto: privat / zVg
11. September 2017 - 15:03

Ein großer Halbmond, ein frisch geschlüpftes Huhn und etliche arabische Schriftzeichen sowie türkische Beschreibungen prangen auf der Fleischverpackung im Kühlregal. Das zum Kauf angebotene Geflügel findet sich allerdings nicht in der Vitrine eines der mittlerweile unzähligen türkischen Kaufläden, sondern im Regal des heimischen Merkur-Markts.

Eine aufmerksame Leserin traute ihren Augen kaum und schickte uns ein Bild von ihrer Entdeckung. Was sie und die Redaktion allerdings gleichermaßen erstaunt, ist das österreichische AMA-Gütesiegel auf dem halal-geschlachteten Produkt.

Gentechnikfrei aber geschächtet

„Mit Entsetzen musste ich feststellen, dass unser bisher vermeintlich seriöses, österreichisches AMA-Gütesiegel sich neuerdings für Halal-Fleisch prostituiert. Fassungslos bin ich darüber, wie tief Österreich gesunken ist!“, schrieb uns die ehemalige Rewe-Kundin aus Oberösterreich.

Dabei scheute der Kärntner WECH-Truthahnverarbeitungsvetrieb aus Glanegg (Kärnten, Bezirk Feldkirchen) keine Mühen und druckte das Wort „halal“ gleich drei Mal auf die Verpackung, um auch heimische Kunden von der unglaublichen Bereicherung in Kenntnis zu setzen. Stolz unterstützt von Merkur selber, der die neue Marke „Ay pilic“ ab Ende August in jedem seiner Supermärkte anbietet. „Die bei der österreichischen Geflügelproduktion WECH Geflügel unter der Marke AyPiliç produzierten Produkte sind 100% HALAL-geschlachtet, sind gentechnikfrei und haben den AMA-Gütesiegel“, schreibt die Lebensmittelkette in - dazu passend - nicht ganz einwandfreiem Deutsch.

AMA-Siegel für genetechnikfreie Herstellung

Und tatsächlich findet sich direkt neben der mehrmaligen Erwähnung, dass das Hühnerfleisch nach arabischen Vorschriften geschächtet wurde, auch ein Stempel von Agrarmarkt Austria. Als kleine Entschädigung für einheimische, ernährungsbewusste Käufer dann doch noch der Hinweis, dass das Fleisch ohne Gentechnik „hergestellt“ wurde.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.